Luther : 1483 ? – 1484?

Die allermeisten Biographien nennen den 10.11.1483 (jul.) als Geburtsdatum Luthers. Dabei ist der Fall durchaus strittig. Melanchthon zufolge soll Luthers Mutter gesagt haben, sie sei sich des Tages und der Stunde sicher – nicht aber des Jahres. Luthers Bruder sagte, die Familie habe sich aufs Jahr 1483 festgelegt. Luther selbst sagte, er sei 1482 oder 1484 geboren.

Bei einer so bedeutenden Persönlichkeit werden sich die überindividuellen Kräfte in besonders starkem Maße ins Werk setzen. Das Jahr 1483 war ein Jupiter-Jahr, das dann folgende ein Jahr des Mars. Beides scheint einsichtig: Jupiter, Planet des „Glaubens“ und der Religion, Mars: Tatkraft, Widerstand, aggressives Aufbegehren. Weitere wesentliche Jahresprägungen: 1483 war ein Jahr des (chin.) Hasen (genauer: des Wasser-Hasen), das Jahr 1484 eines des Holz-Drachen. Und gerade Letzteres spricht klar für das Jahr 1484. Die Qualitäten des Hasen – Diplomatie, Friedfertigkeit, Konfliktscheu … – sind mit Luther kaum in Einklang zu bringen. Es bleiben vielleicht die Hase-Themen der Fürsorglichkeit, der Wertschätzung der Familie, die bei Luther fraglos gegeben waren. Doch der „dramatische“ Drache mit seiner Exaltiertheit, seiner Unbesonnenheit, dem Wagemut, der es gar auf ein Alles-oder nichts ankommen lässt: all dies scheint Luther wesentlich gemäßer. Wir haben es mit dem jupiteranalogen Holz-Element zu tun, das sich mit dem Drachen 1484 verbindet. Dies passt zur Emphase Luthers, die immer wieder, oft in hitziger Weise zum Ausdruck gelangte. – Aus der Sicht des Neun-Sterne-Ki: 1483 ist ein Jahr der 4, 1484 eines der 3. Die 4 entspricht dem Trigramm des „Sanften“ (Trigramm Sun), die 3 dem „Donner“ (Trigramm Dschen), dem vitalen Aufbrechen. Hier zeigt sich fast immer Kühnheit gepaart mit dem Risiko, Opfer eigener Unbesonnenheit zu werden. Der 4-Geprägte neigt eher zur mitunter weitschweifigen Sichtung der Dinge, bevor er zur Tat schreitet, das Draufgängerische ist ihm eher fremd. Auch hier spricht der Befund eher für das Jahr 1484 als das Geburtsjahr des Reformators.

Dies ist der vorgeburtliche Vollmond Luthers, sofern ich das Jahr 1484 nehme (12.11.1484, greg.). Der Vollmond ist konjunktiv liiert mit der Großen Konjunktion des Jahres im Zeichen des Skorpions – dem Zeichen des Glaubens wie auch des Zweifels, deren Mit- und Gegeneinander Luther zeitweise in schwerste innere Konflikte stürzte. In den Jahren 1517 bis 1520 rang Luther mit sich selbst, den Bruch mit den kirchlichen Autoritäten zunächst scheuend, dann aber verschärfend herausfordernd. In dieser Zeit überlief Pluto im Sonnenbogen die Vollmondachse und die mit dieser verbundene Große Konjunktion.

Von „Beweisen“ möchte ich hier nicht sprechen. Aber ich denke, die Befunde sprechen doch recht klar für das Jahr 1484 als das Geburtsjahr des Reformators.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.