Glahn / Simultanität

Zur „Methode Glahn“ (2.5 Jahre pro Grad) siehe das Vorhergehende. Hier das Deutschland-Horoskop von 1495 (das dem Abschluss des Wormser Reichtages vorhergehende Löwe-OG). Hier lösen sich nach dem Glahnschen Schlüssel in etwa zeitgleich JU und PL aus – Anfang 1519 und Mitte 1519. Die beiden stehen im Halbsextil, ein schwacher Aspekt – der aber hier plötzlich eine wichtige Rolle spielt: 1519 – die Reformation weitet sich aus, Luthers Standpunkt verhärtet sich, es zeichnet sich die Spaltung ab (1521 mit dem Erscheinen Luthers vor Karl V. dann unumkehrbar). JU-PL = (auch) die Glaubensgewissheit, hier aber verbunden mit der Gefahr der aggressiven Ausbreitung: JU/PL = MO.MA/SA, auch die Schwächung der kaiserlichen Zentralgewalt ist latent gegeben (SO/NE). Die Knotenachse steht im Aspekt (Sextil bzw. Trigon zu PL, auch sie wird mitausgelöst – ist selbst im Glahnschen Schlüssel fällig im Herbst 1521 – dem für den Fortgang der Reformation so entscheidenden Jahr.

Hat man zwei Planeten in verschiedenen Zeichen auf dem gleichen Grad stehen, so lohnt immer der Blick auf die Befunde, welche der Glahnsche Schlüssel erbringt. – Ein weiteres Beispiel: Im Horoskop des Reiches vom 18.01.1871 (Versailles, 12.55 LMT, AC 10,5 Grad Zwillinge) steht Uranus auf 24:24 Krebs, der Mond auf 24:39 Schütze – die beiden stehen also im Quinkunx-Verhältnis. Das Quinkunx stellt i.d.R. vor Entscheidungprobleme (oft verbunden mit der bangen Frage: „Geht es gut?“). Exakte Auslösung des Uranus Anfang 1932, die Republik auf dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise. Die exakte Auslösung des Mondes dann im Sommer 1932: Die NSDAP wird mit Abstand die stärkste Partei im Reich. Beim Quinkunx ist zu beachten: Welcher der beiden Planeten steht im achten Haus vom anderen aus gesehen ? Nach Frickler: Im achten Haus von ihm aus gesehen gelangt der Planet in die „finale“ Phase – hier ist es der Mond, der im Krebs („Nation“) auf den Uranus trifft. Die Verbindung Mond-Uranus findet sich durchgehend in Horoskopen faschistischer Verbindungen (Staaten, Parteien, Persönlichkeiten…).

Ein letztes Beispiel: Das Epochenbild von 1874 – Wassermann-Oktilogramm, bis 1955 wirksam (81 Jahre – 9*9). Da steht Mars auf 25:57 Fische, Neptun auf 26:00 Widder (genau auf dem DC), also wieder ein Halbsextil. Die Auslösung des Mars war fällig Ende 1938 (1938: Sudetenkrise, Novemberpogrom), die Auslösung Neptuns im Februar 1939. Ein zeitlicher Orbis von bis zu einem Jahr scheint bei dem Glahnschen Schlüssel legitim – also der Kriegsausbruch liegt noch in dieser Zeitspanne. Mars-Neptun: der sich stetig ausweitende, am Ende globale Krieg.

4 Gedanken zu „Glahn / Simultanität

  1. Kurze Frage zum 1495. Siehst du irgendeine Vergrößerung des Glahnswchlüssels, die es erlauben würde mit größeren Zeiträumen umzugehen. Glan macht ja mit 75 Jahren erst mal Schluss. Hubert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.