M.Knoten 15.00 Skorpion 1864

Bezug Berlin. – Ein weiteres Mal: die „deutsche“ Achse 17,x Stier-Skorpion, hier nun der Jupiter. Ich greife noch einmal zurück auf die in vorhergehenden Beiträgen exemplifizierte Direktion 1 Grad=2.5 Jahre bzw. 1 Grad=6.25 Jahre (6.25 = Potenz von 2.5). In der erstgenannten Direktion (2.5) wird 1908 Jupiter erreicht. Ein für das Kaiserreich folgenreiches Jahr: bedingungslose Unterstützung Österreich-Ungarns bei dessen Annexion Bosnien-Herzegowinas durch das Kaiserreichreich, zudem das berühmte „Telegraph“-Interview des Kaisers – beides vertiefte die Kluft zwischen D und GB, beides wurde geboren auf der Basis einer übermäßigen Selbstgewissheit (massiv verstärkt durch die Konjunktion Nordknoten-Jupiter). 1914 wird durch diese Direktion der AC ausgelöst, mithin war wirksam AC=SO/JU=MO/UR – man erinnere sich an die ins Euphorische gehende Siegesgewissheit im Reich. (Ergänzung: Am 1.8.1914 stand Mars im Transit auf dem AC.) – 1931 dann UR – und es gilt, siehe Abb. MO=MC/UR: Die Spaltung des Landes, auch dessen Faschistisierung zeichnet sich ab.

Ein Blick auf die Direktion 6.25: Neptun im Widder im Spiegel auf den AC wird ausgelöst: Es zeichnet sich ab, dass der „Siegfriede“ ins Reich der Illusionen gehört. Im Westren toben die Vernichtungsschlachten bei Verdun. 1940: Saturn wird ausgelöst, damit SA=AC/MA – Ausweitung des Krieges (Westfeldzug“, „Luftschlacht um England“, die Planungen des Angriffs auf die UdSSR nehmen konkretere Gestalt an.) 1946: Pluto – Aktivierung man wird auch 1945 miteinbeziehen können, dank des hier gebotenen zeitlichen Orbis). Das Reich in Trümmern und Not – und doch zeichnet sich bereits der „Phönix aus der Asche“ ab.

Natürlich kann ich hier auch mit anderen Rhythmen und Direktionen arbeiten. Es sollte ein weiteres Mal deutlich werden, wie hilfreich die Glahnschen Direktionen sein können.

„Monat“ Prinz Harry

Kleines Intermezzo, da ich auf Anfrage hin erklären sollte, was ein „Monatsbild“ ist. Das war hier schon einmal Thema, ist nun einiges an Zeit her. Daher eher knapp: Das Monatsbild ist die Sonne auf 15:00, der Geburt vorausgehend, das kann auch eine Sonne im vorhergehenden Zeichen sein (z.B. Geburtssonne auf 10 Grad Waage – Monatssonne auf 15:00 Jungfrau). Das Monatsbild zeigt an die affektive Dimension, bewahrt einiges vom Kindheits-Ich. Bis zum Alter von ca. 18 Jahren wirkt das Monatsbild sehr stark, weshalb Eltern gut beraten sind, die Monatsbilder ihrer Kinder anzuschauen. – Das Monatsbild wirkt auch im Erwachsenendasein weiter, es schlägt immer wieder durch, wenn es z.B. um spontane (nicht immer sinnvolle oder hilfreiche) Wunschvorstellungen geht.

Das Monatsbild von Prinz Harry (Ganzzeichenhäuser) – der derzeit wegen der mit seiner Frau gemeinsam produzierten Netflix-Serie erneut Aufmerksamkeit findet, dabei reichlich an Kritik auf sich gezogen hat (zeitgleich mit der Netflix-Ausstrahlung stand im obigen Horoskop Uranus im Transit am DC-der Raum der Öffentlichkeit) . Saturn am Skorpion-AC als Herr über das vierte Haus mit dem dort stehenden Mond: die Erfahrung des Todes der Mutter liegt wie ein Dauerschatten über ihm (was auch die bedenken sollten, die leichtfertig Kritik an ihm üben). Der AC so gut wie exakt auf 15 Grad Skorpion: der Richtungswechsel, die bewusst-willensmäßig herbeigeführte Zäsur, wobei es, um es zu wiederholen, im Monatsbild immer auch um nur bedingt steuerbare Affekte geht. Ähnlich wohl auch im Falle Harry/Meghan. Ihre Entscheidung, der königlichen Familie den Rücken zu kehren, auf royale Ansprüche zu verzichten und ins Ausland zu gehen, war offenbar nicht das Ergebnis langjähriger, wohl eher kurzzeitiger Planung.

Das IC steht auf dem dritten Grad Fische, nach Roscher wie nach Döbereiner ein Grad mit Saturn-Neptun-Prägung, oben am MC der Oppositionsgrad mit der gleichen Prägung, hier wohl zu deuten als Verlust royaler Präsenz.

Im zweiten Haus sieht man eine Mars-Uranus-Konjunktion, sie droht, den Ausschluss aus stabilen, auch materiellen Beständen und Sicherungen zu erzwingen.

Nach der in vorhergehenden Beiträgen vorgestellten Glahnschen Direktion 1 Grad = 2.5 Jahre wird der AC im Monatshoroskop ausgelöst 2021. Dies war das Jahr des berühmt gewordenen Pray Winfrey-Interviews, welches den Graben zum „Clan“ vertiefte – damit aber gewollt?-ungewollt? die Eigenständigkeit des Paares förderte, dies aber mit der Folge fortschreitender Isolation.

Nord-Mondknoten auf 15:00 Stier

Zum Thema „Mondknotenachse auf 15:00“ siehe die vorhergehenden Beiträge. Vorrang haben wohl Horoskope mit der Knotenachse auf 15 Wassermann und 15 Löwe. Doch auch die auf der Achse Stier-Skorpion verdienen ein näheres Hinsehen. Der Nordknoten gelangte auf 15:00 Stier erst vor Kurzem, im Oktober :

Bezugsort ist Berlin.

Am MC die 22,x Jungfrau, ein Grad, der definitiv uranisch eingefärbt ist, ich meine gar zudem martialischer Natur (nach W.Döbereiner charakterisiert durch SO-UR). In jedem Fall ein unruhiger Grad, wir finden ihn (u.a.) beim Ausbruch von WK I und II besetzt. Opponierend NE am IC – und dies ausgesetzt der Spannung von UR/PL, aggressiv verschärft durch den applikativ in T-Quadrat zur Achse laufenden MA. Das könnte sehr wohl ein Umsturz sein, in jedem Fall ist hier – wahlweise – Herausforderung, Transformation geboten oder angedroht. Zudem ist das exakte Quadrat SA-UR gegeben – der Sturz der Hierarchie, tradierter Ordnungen und Institutionen. Man spürte in den letzten Wochen deutlich die um sich greifende Gereiztheit – im politischen Diskurs, in den Medien, generell in der Öffentlichkeit. Bei der kaum überschauberen Zahl von Problemen innen- wie außenpolitischer Art lagen die Nerven bei vielen blank. Und nur wenige Wochen später: die „Reichsbürger-Razzia“. Nach wie vor ist ungeklärt, wie weit die Bedrohung ging, wie weit die Verschwörer gewillt waren, den Schritt in die Gewalt zu gehen. Als Fanal aber wirkte das Geschehen allemal, zumal es aus dem Umkreis der Truppe bereits Morde (und etliche Mordrohungen) gegeben hatte.

Der Nordkoten in der Mitte des Stieres – Zeichen der materiellen Sicherung wie auch des sozialen Zusammenhaltes. Und hier zeigt sich – das scheinen die Kommentatoren übereinstimmend so zu sehen – dass das über Jahrzehnte für so gesicherte Sozialgefüge Risse bekommen hat. Das Thema „Vertrauensverlust“ ist ja schon seit Jahren diskutiert worden. Nun aber kommt verschärfend hinzu, dass Staat und Gesellschaft der für das gemeinsame Handeln unerlässliche Grundkonsens abhanden zu kommen droht. Die Wirkungsdauer dieses Horoskops dürfte begrenzter sein als die eines Knotenhoroskops auf 15:00 Wassermann: Dennoch wird man wohl annehmen dürfen, dass eine Wirksamkeit womöglich bis zur Zeit des Laufs des Nordknotens über 15:00 Wassermann gegeben sein wird – das wären immerhin gut 4.5 Jahre.

Mondknoten auf 15:00 Löwe

Siehe den vorletzten Beitrag – dort wurde exemplarisch der Lauf des Nordknotens über 15:00 Wassermann dargestellt. Hier nun die „Gegenposition“, der Nordknoten also auf 15:00 Löwe.

Das Bild führt ins Jahr 1869, zwei der drei Einigungskriege , die Bismarck mehr oder weniger forciert hat, sind bereits (junge) Vergangenheit (1864/1866). 1870 kommt es zum Krieg des Norddeutschen Bundes (gemeinsam mit den verbündeten süddeutschen Staaten) zum Krieg gegen Frankreich. Das Horosksop ist berechnet auf Paris. Die Konstellation MKN Konj. MA im Quadrat auf PL = SA/NE greift hier auf den AC zu: Der Krieg wird vom ersten Tag an auf französischem Territorium geführt, wo nach etwa einem halben Jahr in Versailles das Deutsche Reich als Kaiserreich proklamiert wird. Die Niederlage hatte für Frankreich weitreichende Folgen. Am MC findet sich Uranus im Quadrat auf den AC, und dieser Uranus steht im Gegenspiegel auf SA – der Sturz. Kaiser Napoleon III. dankt ab (geht gar zeitweise in Gefangenschaft, dann ins Exil), Frankreich wird ein weiteres Mal Republik. Wenig später (Frühjahr 1871) revoltiert die radikal agierende Pariser Kommune, ihre Herrschaft wird blutig nach wenigen Wochen niedergeschlagen. Die Zahl der Opfer ist nicht bekannt, man schätzt heute, dass es 7.000-10.000 gewesen sein müssen. „Immer daran denken, nie davon sprechen“ hieß es in Frankreich – gemeint war aber nicht die Kommune, sondern die durch die Deutschen erhaltene Demütigung – einer einer Reihe von Gründen, die in das Geschehen 1914/1918 führen sollten.

Ein weiteres Beispiel für den Nordknoten auf 15:00 Löwe, 1.1.1348 (jul.). Die Jahre 1348/1349 sind die Jahres des „Schwarzen Todes“, die Pest wütet in weiten Bereichen Europas. Man schätzt, dass bis zu einem Drittel der Menschen diese beiden Jahre nicht überlebt haben. Die Corona-Jahre haben deutlich gezeigt, dass die Kontenachse involviert war, und vermutlich haben die meisten Epidemien ihren kausalen Bezug auch zur Knotenachse . Das Horoskop ist hier auf Mailand berechnet – ein beliebiger Bezug, es könnten auch andere Regionen des Kontinentes sein, also sollte man sich nicht auf den Krebs-AC versteifen, der hier gegeben ist (wenngleich dieser durchgehend in den meisten Regionen gegeben war).

Für die Knotenachse ergibt sich KN=SO.MO/SA – mit der Paralleleinbindung MA/NE (die Infektion). SA wirkt hier umso stärker, als er der Regent über den Südknoten ist, und es heißt ja auch in der traditionellen Astrologie, dass das Thema SA mit dem KN verbunden auf die Erfahrung des Todes hinweist. SA steht hier im Spigel auf den 18. Grad Waage, W.Döbereiner zufolge ein Grad mit SA-UR-Prägung – was hier erneut Bestätigung findet, da es europaweit zum Zusammenbruch von Hierarchien und Ordnungen kam. – PL steht auf dem 14. Grad Widder, sein Spiegel ist der potentiell extrem eruptive 17. Grad Jungfrau. Zudem ist direkt gegeben SA=PL/NE, damit schweres Leid, todbringende Seuche. Der Übeltäter MA, Herr über PL, hier mit Bezug zu NE, ist einsamer Spannungsherrscher des Horoskops.

Reichsbürger -Verschwörung

Dieses Mal Aktuelles: Der Schlag der Polizei gegen Reichsbürger-Szene (06.12.2022). Näheres erübrigt sich hier, ist der Presse zu entnehmen. Man fühlt sich erinnert an die Umtriebe der RAF in den 70er Jahren. Doch wohl kaum jemand wird ernsthaft glauben, dass diese Szene den Staat in Gefahr bringen könnte. Dennoch scheint das Geschehen – die gestrige bundesweite Großrazzi – im Horoskop der Bundesrepublik ihre Entsprechung gefunden zu haben. Der laufende Uranus befindet sich weiterhin im Orbis von Mars und IC. Im 6er-Rhythmus befindet sich der Alterspunkt auf dem 18. Grad Steinbock, siehe die Markierung im Horoskop – nach W.Döbereiner ein Grad mit MA-SA-Prägung – was fraglos mit dem umfassenden Zugriff der Polizei zu tun haben dürfte. AC=MKN/NE – Auflösung einer Verbindung.

Auch der Blick auf die Glahnsche Gleichung 1 Jahr = 2.5 Grad ist aufschlussreich. Ein Zeichen wird da in 75 Jahren durchlaufen. Die BRD befindet sich im 74. Lebensjahr – mithin ist da der letzte Grad erreicht, damit also sind SA und UR in etwa zeitgleich ausgelöst. Nimmt man die exakte Halbsumme der beiden Planeten, so ist diese mit dem Glahnschen Schlüssel mit 73, 5 Jahren ausgelöst – was doch sehr akkurat ist. UR hat seinen Spiegel auf dem ersten Grad Krebs („Spaltung der Nation“), SA seinen auf dem ersten Grad Stier, ein Grad des Strebens nach „Reinheit“ (und gleichzeitig der Sonnengrad Hitlers, bei dem die „Reinheit“ mitttels eines mörderischen Rassenwahns betrieben wurde). Saturn und Uranus sind bis ins Frühjahr 2024 aktiviert (dann wird die Bundesrepublik 75), da kann es schon beunruhigen feststellen zu müssen, dass die beiden Planeten im kommenden Solar 2023 aggressiv herausgefordert sind:

Pluto und Mars in scharfer Opposition auf den Spiegelpunkten der Radixplaneten SA und UR – und JU im T-Quadrat dazu. MA und JU (AC-Regent) sind ja auf einem zweiten Grad fix, zwei „Elementargrade“, besonders der zweite Grad Stier neigt zu elementaren Entladungen („Gewittergrad“).

Das Ganze: ein gefährlicher oder ein lächerlich-kurioser Casus – oder ein Sowohl-als -auch (erinnert mich ein wenig an an den Ablauf des Kapp-Putsches…) ? Heinrich XIII., „Reichskanzler“ in spe – oder war’s Reichspräsident in spe? – wird, sofern da bei ihm noch ein Rest von Verstand aufgerufen werden kann – mit Erleichterung wahrnehmen, dass es der ihm verhasste Rechtsstaat ist, der ihn nun aburteilen wird. Denn wäre das Feindbild Bundesrepublik ein Staat nach dem von den Reichsbürgern favorisiertem Putin-Muster, dann geriete diese post-aristokratische Figur in einen eigens noch anzulegenden Gulag (dem Vernehmen nach planten die Reichsbürger, die Regierung in „Schutzhaft“ zu nehmen, sie dann in Lager einzuweisen). In einem Staat à la Stalin – von den Reichsbürgern natürlich schöngeredet – hätte man die Truppe umstandslos an die Wand gestellt.

Mondknoten auf 15 Grad fix

Ich greife hier gerne eine Anregung von Michael Kelller auf (CH, Co-Autor) des Online-Buches über die „Neun Sterne“). Es geht um den Lauf der Mondknotenachse über die Grade 15:00 fix, spezifisch über 15 Grad Wassermann und nachfolgend 15 Grad Löwe. Die Grade sind bekannt, nicht zuletzt wegen der dort gegebenen Oktilogramme. Es zeigt sich bei näherer Betrachtung, dass sich hier wegweisende Orientierungen für die anstehende Jahre finden.

Beispiel: Der Nordknoten auf 15:00 Wassermann, Paris 1785, der Revolution um rund vier Jahre vorausgehend.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Knoten-Rev.png

Ein Neumond im „progressiven“ elften Haus. Der Drang, den faktischen oder vermeintlichen Fesseln der tradierten hierarchischen Ordnung entkommen zu können, äußert sich vor allem auch in der Konjunktion des nördlichen Mondknotens mit Pluto im Wassermann.

Das Jahre vor der Revolution gegebene Thema SO.MO/NE= KN.PL verweist auf das Ende der Monarchie (siehe auch den absteigenden Knoten im Löwen im ersten Haus). Dementsprechend setzte sich damals ein neuer anthropozentrischer Entwurf durch – eben Nordknoten Konj. Pluto im fixen Zeichen Wassermann (gestärkt durch dessen Regent SA im selben Zeichen). Die Proklamation der Menschenrechte (August 1789) durch die Nationalversammlung war da ein logischer Schritt. So begreiflich, so zwingend im Kontext des geschichtlichen Procederes die damalige Proklamation der Autonomie des Individuums auch immer geboten gewesen sein mag: Sie (die Proklamation) erbrachte zum einen die Aufwertung des Individuums, zum anderen aber war dies verbunden mit dem Verlust an „Person“. Oder anders: An die Stelle der „Person“ trat die „Persönlichkeit“. „Person“ kommt bekanntlich aus dem lat. „personare“ – in etwa bedeutend „hindurchtönend“. Das bezog sich zunächst auf das Theater, in dem die Schauspieler Masken trugen – durch welche hindurch dann höhere Mächte (wohl die des Geschicks) sich versprachlichen konnten. Die Maske wäre hier indessen falsch verstanden, sähe man sie allein als Ausdruck skorpionischer Verhüllung. Die Maske sollte durch Rücknahme der individuellen Gestalt den Weg freigeben für die „transpersonale“ Stimme. – Derzeit ist – siehe u.a. das Thema WM-Qatar – viel die Rede von der Bewahrung der „Menschenrechte“. Man wird sich da tunlichst nicht gegen die Berechtigung der geäußerten Kritik stellen. Doch zeigt sich derzeit zunehmend die Ambivalenz der in der Französischen Revolution proklamierten „Totalisierung“ des Individuums. Man hatte nur zwei, drei Jahre nach der Proklamation der Menschenrechte wenig an Scheu, Tausende der „Individuen“ unters Messer zu bringen. Die Tragik der geschichtlichen Dialektik, der wir uns gerade jetzt aufs Neue ausgesetzt sehen: Die Ausrufung der Autonomie des Individuums emanzpierte dieses, machte es zeitgleich aber schutzlos, entbößte es, leistete der nach wie vor drohenden Totalisierung des Staates Vorschub.

Das „Indiviuduum“: infolge der Revolution auf sich selbst zurück geworfen, wechselweise zu seinem Glück, zu seinem Unglück. – „Into this house we’re born, into this world we’re thrown…“ – Durch und durch reiner Existenzialismus. The Doors, „Riders on the storm“. Jim Morrison: Nordknoten in exakter Konjunktion mit Pluto im Löwen – quasi das obige Horoskop „reflektierend“.

.

Direktion 360/100

Es geht im Folgenden um eine weitere, vermutlich bislang unbekannte Direktion. Wobei gleich hinzuzufügen wäre, dass es nicht an Direktionen fehlt, dass da gar womöglich Inflation drohen mag. Immerhin führt Charles O.Carter rund sieben Formen der symbolischen Direktionen an. Diese sind fraglos wertvoll – wozu dann noch eine weitere mag man sich fragen? – Vorweg sei gleich gesagt, dass m.E. der Sonnenbogen an erster Stelle stehen sollte. Die nachfolgend gezeigte Direktion, auch sie solar bestimmt, ist m.E. geeignet, in Kombination mit dem Sonnenbogen wirksam Ergänzung zu schaffen. Womöglich ist die Kombination von Sonnenbogen mit der hier beschriebenen Direktion gar ausreichend, will man den grundlegenden Lebensthemen nachgehen. (Dies soll nun nicht etwa die von Carter empfohlenen Diretionen relativieren.)

Vorweg, das „Solare“ im Blick: Ein Kreis ist die Menge der Punkte, die von einem gegebenen Punkt den gleichen Abstand haben – dies ist eine präzise, den meisten wohl aus der Schule bekannte Definition. Der Kreis ist solarer Natur – so wie das Quadrat saturnaler Natur ist (womit sich natürlich umgehend das bekannte Thema der Quadratur des Kreises einstellen wird). Aber: Der Kreis hat paradoxerweise auch seine uranische Qualität: Denn, siehe die Eingangsfixierung, es gilt, dass ein jeder beliebiger Punkt auf dem Kreisbogen die gleiche Relation zum Kreismittelpunkt hat. Der Kreis hat eine konzentrische wie auch eine latent exzentrische Qualität. Würde die Sonne schlagartig verschwinden, würden die Planeten ihre auf diesen Mittelpunkt bezogene Bahn verlassen und ins All enteilen, damit aber auch ihren Zusammenhang verlieren. Jeder Punkt auf dem Kreisbogen ist in „gleichwertiger“ Weise auf den Kreismittelpunkt bezogen, auch dies verweist auf das latent Uranische des Kreises.

Dem Kreis sind 360 Grade zugeordnet. Dies betrachten wir als Selbstverständlichkeit – was aber ganz so evident, wie es scheinen mag, nun doch nicht ist. Denn hier kam es in babylonischen Zeiten zur Übertragung des dort gegebenen 60er-Zahlensystems auf den noch „leeren“ Kreis (360=6*60) – und dies, bevor der Zodiak klar bestimmt war (später dann primär durch die Bestimmung des Frühlingspunktes als Beginn des Tierkreises). – Vor langen Jahren kam mir in den Sinn, den Kreis, also auch den Tierkreis, der Zahl 100 gleichzusetzen. Dies ergab sich zunächst aus dem simplen Faktum, dass die 100 das Vierfache der 25 ist, somit tektonischer Natur ist – so wie sich dies ausdrückt in der Quadrantenlehre. Erst später las ich, dass Friedrich Glahn in seiner „Lebensuhr“ den Häuserquadranten je 25 Jahre zuwies. Dies dergestalt, dass es hier eine Bewegung im Uhrzeigersinn gibt: Die ersten 25 Lebensjahre sind gegeben durch die Bewegung vom AC zum MC, die folgenden 25 Jahre entsprechen dem Weg vom MC zum DC, das Alter von 50 bis 75 dem Lauf von DC zum IC, das letzte Viertel führt dann zurück zum AC. Die Befunde sind m.E. mitunter stimmig, doch halte ich den Huberschen 6er-Rhythmus (auf der GOH-Basis) für aussagestärker. – Doch wie gesagt: Die Gleichsetzung des Solaren, damit auch des auf der solaren Bewegung beruhenden Zodiaks, mit der Zahl 100, war mir schon vordem präsent. 100 – das ist das Vierfache der 25, das ist aber auch das Dreifache von 3 und einem Drittel (33.333…).   Und eben damit erweist sich die solare Prägung der 100, denn ein Solar auf den 34. Geburtstag erstellt (= 33 Jahre nach der Geburt) ergibt i.d.R. einen AC dicht am AC des Basis-Horoskops. Entsprechend das Solar 33 Jahre später. Die 100 ist, darin dem Kreis analog, in sich eine geschlossene Einheit. Ich komme dem Kern einer Zahl u.a. näher, indem ich diese und alle ihr vorhergehenden ganzen Zahlen sukzessive aufaddiere: 1+2+3+4… etc.  Die Formel dazu: n/2* (n+1). Die 100 ist die Potenz von 10.  Die genannte Aufaddierung für die 10 ergibt 55, für die 100 findet sich die Zahl 5050. Die Quersumme von 55 führt zurück zur 10, so auch die Quersumme von 5050 – wobei ich zurück zur 100 gelange, wenn ich die Summe 50+50 bilde. So wie der Kreis ist die 100 in sich „geschlossen“.

Setze ich für den Kreis die Zahl 100, heißt dies auch, dass das Horoskop, so wie von Glahn gesehen, in 100 Jahren durchlaufen wird. Dies führte mich zum Direktionsschlüssel 360/100 = 3.6 (im Programm als Dezimalzahl einzugeben!). Es zeigt sich umgehend, dass dieser Schlüssel als ein solarer wesentliche Lebensereignisse und -orientierungen aufzeigt.  – Beispiel das Horoskop der Bundesreublik, 09.11.1989, Mauerfall. Dieser betraf die vordringlich die DDR, doch langfristig nicht minder, bis in die Gegenwart hinein, auch die nach Jahresfrist erweiterte Bundesrepublik selbst.

Das Bild wirkt widersprüchlich – hier scheint Unvereinbares zusammenzukommen. Dies aber entspricht dem Geschehen selbst: MAd Konj., NEr =SAd/JUd – für die eine Seite ein Kollaps, der den eigenen Zusammenbruch, die eigene Auflösung einleitete, für die andere Seite ein Kollaps, der einer Befreiung gleichkam. PLd exakt auf dem AC: Der Vorgang sollte langfristige Folgen für das sich bildende Gesamtdeutschland haben, auch das westliche Deutschland sah sich über die Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte einer dauernden Transformation ausgesetzt.

Ein weiteres Beispiel, 60er Epochenbild, Wassermann-Oktilogramm 1984, New York City, die hier diskutierte Direktion für „Nine Eleven“:

Siehe u.a. die dirigierte Konjunktion UR Konj.SüdKN auf der Sonne, vor allem aber das exakte Quadrat URd auf SA – der (Ein-)Sturz (siehe die Karte XVI der Großen Arkanen des Tarot).

Ein letztes Bespiel: Hitlers Suizid:

In der Radix gegeben u.a.: AC=MO/SA – nun aber wendet sich das unheilvolle Thema gegen ihn selbst – siehe den AC mitsamt MO/SA nun auf der MA.VE-Konjunktion, mit VE als Regent über Haus acht.

Es lohnt, das zeigen weitere Beispiele, diese Direktion dauerhaft in den Focus zu nehmen.