M.Knoten 15.00 Skorpion 1864

Bezug Berlin. – Ein weiteres Mal: die „deutsche“ Achse 17,x Stier-Skorpion, hier nun der Jupiter. Ich greife noch einmal zurück auf die in vorhergehenden Beiträgen exemplifizierte Direktion 1 Grad=2.5 Jahre bzw. 1 Grad=6.25 Jahre (6.25 = Potenz von 2.5). In der erstgenannten Direktion (2.5) wird 1908 Jupiter erreicht. Ein für das Kaiserreich folgenreiches Jahr: bedingungslose Unterstützung Österreich-Ungarns bei dessen Annexion Bosnien-Herzegowinas durch das Kaiserreichreich, zudem das berühmte „Telegraph“-Interview des Kaisers – beides vertiefte die Kluft zwischen D und GB, beides wurde geboren auf der Basis einer übermäßigen Selbstgewissheit (massiv verstärkt durch die Konjunktion Nordknoten-Jupiter). 1914 wird durch diese Direktion der AC ausgelöst, mithin war wirksam AC=SO/JU=MO/UR – man erinnere sich an die ins Euphorische gehende Siegesgewissheit im Reich. (Ergänzung: Am 1.8.1914 stand Mars im Transit auf dem AC.) – 1931 dann UR – und es gilt, siehe Abb. MO=MC/UR: Die Spaltung des Landes, auch dessen Faschistisierung zeichnet sich ab.

Ein Blick auf die Direktion 6.25: Neptun im Widder im Spiegel auf den AC wird ausgelöst: Es zeichnet sich ab, dass der „Siegfriede“ ins Reich der Illusionen gehört. Im Westren toben die Vernichtungsschlachten bei Verdun. 1940: Saturn wird ausgelöst, damit SA=AC/MA – Ausweitung des Krieges (Westfeldzug“, „Luftschlacht um England“, die Planungen des Angriffs auf die UdSSR nehmen konkretere Gestalt an.) 1946: Pluto – Aktivierung man wird auch 1945 miteinbeziehen können, dank des hier gebotenen zeitlichen Orbis). Das Reich in Trümmern und Not – und doch zeichnet sich bereits der „Phönix aus der Asche“ ab.

Natürlich kann ich hier auch mit anderen Rhythmen und Direktionen arbeiten. Es sollte ein weiteres Mal deutlich werden, wie hilfreich die Glahnschen Direktionen sein können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.